Wählen Sie Ihre Sprache: Deutsch Deutsch | Englisch Englisch

Dusse Verusse

Dusse Verusse

Einloggen Einloggen

Suchen

Suchformular

Navigation

Für aktuelle Neuigkeiten rund um das Dusse Verusse und den Feuervogel, bitte auf "News" klicken

Aktionen:

Druckansicht Druckansicht



Dusse Verusse – Das Besondere
Jahresbericht 2016 www.feuervogel.ch/fileadmin/templates/Bilder/Feuervogel/Jahresberichte/DV-Jahresbericht-2016-1.pdf

Ein wesentlicher Ansatz im Dusse Verusse ist die Erkenntnis, dass so viel Gutes und Kreatives in uns Menschen schlummert und darauf wartet sich zu entfalten. So ist eine der wichtigsten Arbeiten für uns, den Rahmen zu bieten und sozusagen Startpunkte zu ermöglichen, von denen ausgehend sich das Gute und Kreative entwickeln kann.

Vielfach geht es darum eine Art schöpferische Leere anzubieten. Einen natürlichen Raum, in dem das innere Potential gespürt und geübt werden kann, damit es sich festigen und im Wesen des Kindes (und …) etablieren und entwickeln kann.

In unserer Welt geht es mehr und mehr darum die vielfachen, glitzernden und lauten Ablenkungen (zumindest zeitweise) auszuschalten und den Blick auf den Ursprung zu wagen, um wieder auswählen zu können. Was ist Gut, Schön und Wahr und soll Bestand haben. Der Wald in seiner Klarheit und Natürlichkeit ist ein idealer Ort, an dem wir mit den Kindern auf die Entdeckungsreise in die Einfachheit gehen können. Dort ermöglichen wir den Kindern (und uns) das Erleben in seiner natürlichen Ursprünglichkeit.

Wenn wir uns Gedanken machen darüber, was denn so‚ ‘besonders‘ an unserer Struktur vom Dusse Verusse ist, so grenzen wir uns auch ab von den ‘Anderen’. Im Gegensatz dazu scheint es uns weiter und tiefer zu führen, wenn wir uns darauf besinnen, welchen schönen Aspekten wir Raum geben wollen. Was möchten wir im Dusse Verusse integrieren. Dabei haben wir das Dusse Verusse immer als einen Organismus verstanden, der im Kern, aus den Kindern, den Eltern und dem Team, eingebettet in die Natur, besteht.

Unseres Erachtens geht es darum lebendig zu bleiben, kreativ und lernfähig. Das heisst flexibel und neu-gierig. Manche Impulse klopfen fast täglich mit einer grossen Beharrlichkeit bei uns an und bitten darum wahrgenommen zu werden. Neue und alte Impulse … da heisst es wach bleiben dabei, sich auf die inneren Qualitäten zu besinnen und auszuwählen, was dem Organismus Dusse Verusse gut tut und was eher nicht. So wird unsere Aufgabe weiterhin darin bestehen, das zukünftig Gute und Wahre schon jetzt zu erspüren, zu erdenken und es in der Gegenwart nach und nach zum Leben zu erwecken.

Christoph Lang, Gesamtprojektleitung DusseVerusse Schweiz
und Gründer vom DusseVerusse
schreibt Kindheitserinnerungen aus seinen "Natur-Notizen"


Koordination
Zeitnahrung – warm & duftend
An der Feuerstelle vorbei
kleine Hände legen sich sanft
auf den noch warmen Stein
den wärmenden Moment geniessen
Augen schauen ins Nichts
Erinnerung an’s Essen
Gekocht über dem verloschenen Feuer
Ein letzter Funke verglimmt
Die winzige Rauchfahne
Schenkt dem Augenblick
einen würzigen Duft
zur flüchtigen Erinnerung



Titel-1
lose-Zeit-Fragmente
ich weiss noch heute,
wie der Schnee in
jener Nacht roch
als ich draussen
durch die Kälte wanderte
um den Mond zu suchen





Träumen
auch fühle ich noch jetzt
mein Herz schlagen bis zum Hals
erschrocken von den Schritten
im dunklen Wald,
eine Minute zur Stunde erstarrt
bis das Reh auf die
vom Mondlicht
überflutete Lichtung trat


Titel-3
ich spüre die Freude
noch in meiner Brust
die ich vor Jahren empfand
über den taumelnden Flug
der Hummeln
zeitverloren sass ich
in sonnigen Mittelmeerwiesen



Titel-7
zusammengekauert
im trockenen Bachbett
stundenlang
Lehmklumpen zwischen Fingern
Zu farbigem Staub verreiben
Der hocherfreut
In Sekundenschnelle eine
Mini-Staubwolke wurde


Titel-4
Vermischt mit dem Wasser
Der letzten Pfützen
Zu geheimnisvollen Malereien
Auf Steinen wurde,
aufgestiegen aus archaischen Zeiten,
die uns der Gewitterregen
am Nachmittag
wieder stibitzte
es war egal
zu spüren
wie sie langsam eindrang
die Feuchtigkeit des Ufers
durch den Hosenboden kroch
egal
schon vier Mal
hat Mama gerufen
beim letzten Mal etwas verärgert
wichtig ist nur
den schönsten Haufen
von weissem Binsenmark zu bauen
und den Schatz
kompliziert nach Hause
zu bugsieren …